Impressum / Datenschutz

Rechtsanwältin
Sybille Heyms
Dorfstr. 14
25593 Christinenthal
Tel. 0172-2072007
info@heyms.de
                    

Zuständige Kammer und Aufsichtsbehörde:

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer
Gottorfstraße 13
24837 Schleswig
Telefon +49 (0) 4621 93910
Telefax +49 (0) 4621 939126
www.rak-sh.de


Berufsbezeichnung

Rechtsanwältin

 

Berufsrechtliche Regelungen

Die geltenden berufsrechtlichen Regelungen sind auf der Internetpräsenz der Bundesrechtsanwaltskammer einsehbar:  http://www.brak.de/fuer-anwaelte/berufsrecht/

 

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung:

Name und Sitz der Gesellschaft:
R+V Allgemeine Versicherung AG

60486 Frankfurt

Berufshaftpflicht für Rechtsanwälte 406 84 349964376

Der Versicherungsschutz erstreckt sich nicht auf Haftpflichtansprüche im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit außereuropäischem Recht und Tätigkeiten deR Rechtsanwältin vor außereuropäischen Gerichten.

 

Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung:

http://ec.europa.eu/consumers/odr/

 

Zuständige Verbraucherschlichtungsstelle:

Für vermögensrechtliche Streitigkeiten aus dem Mandatsverhältnis ist die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft, Rauchstraße 26, 10787Berlin, www.s-d-r.org, zuständig.

Rechtsanwältin Heyms ist bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw.

Bilder:

© Sybille Heyms

Datenschutzerklärung


1. Verantwortlicher und Kontaktdaten


Der Verantwortliche für die Verarbeitung ist Rechtsanwältin Sybille Heyms (nachfolgend Verantwortliche) und verarbeitet die von dem Betroffenen (nachfolgend Mandant/Besucher/Betroffener) mitgeteilten Daten gemäß den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend DSGVO).

Sybille Heyms
Dorfstr. 14

25593 Christinenthal
0172-2072007
sybille@heyms.de


2. Zweck und Rechtsgrundlage

 

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Mandanten ist für die Erfüllung eines Vertrags, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Die Verarbeitung ist aufgrund Art. 6 Abs. 1 b) DSGO rechtmäßig. Erfolgt die Anfrage über das Kontaktformular, werden dort mitgeteilten Daten nur verarbeitet, um die Anfrage zu beantworten. Rechtmäßig ist die Verarbeitung gem. Art 6 Abs. 1 a) DSGO aufgrund der Einwilligung des Mandanten.
Zur Bearbeitung von Anfragen oder der Bearbeitung des Mandates ist es erforderlich, die personenbezogenen Daten Dritten (Empfängern) zugänglich machen, so zum Beispiel:
- Der Vodafone GmbH, Ferdinand-Braun-Platz 1, D-40549 Düsseldorf(bei Telefon)
- 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur, Wix.Com Germany GmbH, Lobeckstr. 36-40  10969 Berlin | und Proton Mail Route de la Galaise 32,1228 Plan-les-Ouates, Geneva, Switzerland(bei Nutzung von e-mail und Kontaktformular),
- alfatraining Bildungszentrum GmbH, Kriegsstr. 100, 76133 Karlsruhe Deutschland, Zoom Video Communications Inc., 55 Almaden Blvd, 6th Floor, San Jose, CA 95113, USA (bei Nutzung von Videosoftware/Webinarfunktionen)
Auch müssen wir Gegnern, Behörden, Ämtern, Gerichten etc. im Rahmen der Bearbeitung des Mandates die personenbezogenen Daten (z.B. Name und Anschrift) mitteilen.
Ohne die schriftliche Einwilligung des Mandanten werden die personenbezogenen Daten weiteren Dritten nicht zugänglich gemacht, es sei denn, dass diese Weitergabe aufgrund gesetzlicher Anordnung erfolgen muss.

 

3. Cookies


Auf verschiedenen Seiten verwendet die Verantwortliche Cookies. Dies sind kleine Textdateien, die auf dem Rechner des Besuchers der website abgelegt werden. Die von der Verantwortlichen verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von der Festplatte des Besuchers gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Cookies verbleiben auf dem Rechner des Besuchers nur dann, wenn der Benutzer dieser Speicherung ausdrücklich zugestimmt hat.

4. Speicherdauer


Mit der vollständigen Abwicklung des Vertrages, wozu auch die vollständige Zahlung der vereinbarten Vergütung gehört, werden die Daten des Mandanten, die aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, gesperrt. Diese Daten stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung. Nach Wegfall des rechtlichen Grundes werden diese gesperrten Daten gelöscht.
Für den Fall, dass der Mandant das Kontaktformular nutzt oder in sonstiger Weise Kontakt zur Verantwortlichen aufnimmt, werden die personenbezogenen Daten für die Dauer der Bearbeitung der Anfrage genutzt. Anschließend werden die Daten, die aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, gesperrt. Diese Daten stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung.
Die Verantwortliche unterliegt verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
Die Speicherdauer bemisst sich auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.
Im Übrigen werden die personenbezogenen Daten gelöscht, sofern der Mandant in eine weitere Verarbeitung und Nutzung seiner Daten nicht ausdrücklich eingewilligt hat.


5. Datenschutzrechte


Jeder Mandant hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).


6. Widerspruchsrecht und sonstige Rechte


Hat der Mandant seine Einwilligung zu der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben, steht ihm die Möglichkeit des Widerrufs der Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu.
Hierzu genügt eine E-Mail an info@heyms.de oder an die unter Punkt 1 genannte Adresse.
Jede betroffene Person/jeder Mandant hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts, des Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.
Eine zuständige Behörde ist z.B.das Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Holstenstraße 98, 24103 Kiel , Deutschland. Der Betroffene kann aber auch eine andere wählen.


7.  Änderungen dieser Datenschutzerklärung


Die Änderung dieser Datenschutzerklärung bleibt vorbehalten. Es gilt jeweils die im Zeitpunkt der Nutzung unserer Angebote aktuelle und hier abrufbare Version.

Rechtsanwältin Sybille Heyms, Dorfstr. 14, 25593 Christinenthal, Tel: 0172-2072007, EMail: info (at) heyms.de